Alltäglicher Ausnahmezustand: Racial Profiling

13-06-2018 16:00 - 18:30
Rost- und Silberlaube, FU
Address: FU Habelschwerdter Allee 45, Berlin, Germany

Diskussion: Alltäglicher Ausnahmezustand Racial Profiling
13.06.2018 // 16 Uhr // Rost- und Silberlaube // JK 25/130 Seminarraum

Wer kennt das nicht? Nach einer überfüllten U-Bahnfahrt stehen Polizist*innen am Bahnsteig, die Personen kontrollieren. Wer wird hier eigentlich warum kontrolliert? Die Personen sind oft sichtbare Minderheiten – People of Color und Schwarze Menschen, Rom*nija, Muslim*a und andere, die aufgrund ihrer äußeren Erscheinung kontrolliert werden. Als angebliche Kriminelle werden die Betroffenen von der Polizei schikaniert und aus der Gesellschaft ausgegrenzt.

Menschen aufgrund ihres Aussehens ohne einen konkreten Verdacht zu kontrollieren, wird racial profiling genannt. Diese menschenunwürdigen Kontrollen sind mit psychischer Belastung, körperlichen Angriffen, stigmatisierenden Blicken und Zeitverlust verbunden. Den Betroffenen wird deutlich gemacht, dass sie an diesen Orten unerwünscht sind, nicht einer angeblichen „deutschen“ Norm entsprächen. Sie werden stetig beobachtet und unter Generalverdacht gestellt.

Gerade hier in Berlin finden sich zahllose Beispiele für rassistischer Polizeigewalt. Die Berliner Kampagne „Ban! Racial Profiling“ sammelt seit einem Jahr Berichte von Menschen, die in Berlin von der Polizei rassistisch diskriminiert wurden bzw. Zeug*innen von Diskriminierung wurden. Auch Armut spielt immer wieder eine Rolle.
In einer gemeinsamen Diskussionsrunde wollen wir über aktuelle Entwicklungen und Möglichkeiten praktischer Solidarität gegen Polizeigewalt sprechen.

Related upcoming events

  • 29-06-2019 10:15 - 29-06-2019 16:00

    Reclaim The Forest! – BPoC-Pilzexkursion in Kooperation mit dem BUND (DE/EN)

    (English below) Die Lokalgruppe Berlin der ISD lädt euch zum „in die Pilze“ gehen ein. Wir werden lernen, gute Pilz-Spots zu erkennen und leckere Speisepilze von ungenießbaren Pilzen zu unterscheiden. Ganz nebenbei eignen wir uns außerstädtische Räume an, die für viele sonst mit Anspannung oder Vorsicht verbunden sind!

    Klingt vielleicht erstmal kurios, aber für viele Neu-Ankömmlinge in Berlin gehört das Auskennen in der Natur und Umgebung zum heimisch fühlen dazu. Und auch viele der Alteingesessenen haben schon einmal neidisch die Pilzausbeute von Freund*innen beäugt und von langen Spaziergängen in malerischen Wäldern gehört, kennen sich mit Pilzen jedoch nicht aus oder sind etwas vorsichtig, nach Brandenburg zu fahren.

    Daher machen wir das jetzt zusammen! Das Ziel ist das Naturschutzgebiet Nonnenfließ-Schwärzetal eine Stunde nordöstlich von Berlin. Da bereits ab Mai die ersten Pilze auftauchen, können wir hier dank der Sondergenehmigung des Pilzführers einzelne Pilze sammeln und bestimmen. Selbst wenn man Pech hat, wird beigebracht, wie man durch bestimmte „Zeigepflanzen“ lesen kann, wo die Pilze auftauchen werden.

    Kosten: 14 – 20 € (je nach Teilnehmer*innenzahl); Dauer: 3 Stunden; Sprachen: Deutsch & Englisch; Treff in Berlin: 10:15; Treffpunkt in Berlin: tba.

    Es empfehlen sich lange Hosen (Zecken!), festes Schuhwerk, ausreichend Wasser und Snacks. Da es sich um ein Naturschutzgebiet handelt, sollte eine gewisse Vorsicht an den Tag gelegt werden.

    Falls ihr Interesse habt, schreibt bitte an isdberlin@isdonline.de mit dem Betreff „BPoC-Pilzexkursion“. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, bitte beeilt euch. Wir freuen uns auf euch!

    + + + + + + + +

    Reclaim The Forest! - BPoC Mushroom Excursion in cooperation with the BUND (DE / EN)

    The Berlin chapter of the ISD invites you to "go mushrooming". We will learn to recognize good mushroom spots and to distinguish delicious edible mushrooms from inedible mushrooms. At the same time, we will reclaim rural spaces that are otherwise associated with anxiety or even fear.

    Sounds strange at first, but for many new arrivals in Berlin, the knowledge of the local environment is important to feel at home. And many of the old-established people have already jealously eyed the mushroom haul of friends and heard of long walks in picturesque forests, but don’t know much about mushrooms or are a little careful to go to Brandenburg.

    That's why we're doing it together now! The destination is the nature reserve Nonnenfließ-Schwärzetal one hour northeast of Berlin. Since the first mushrooms appear already in May, we can collect and determine a few mushrooms thanks to the special permission of the excursion leader. Even if we are unlucky, we will be taught how to read certain plants that show where the mushrooms will pop up.

    Costs: 14 - 20 € (depending on the number of participants); duration: 3 hours; languages: German & English; meeting in Berlin: 10:15; meeting place in Berlin: tba.

    We recommend long pants (ticks!), sturdy shoes, enough water and snacks. Since it is a nature reserve, some caution should be exercised.

    If you are interested please write to isdberlin@isdonline.de with the subject "BPoC Mushroom Excursion". We look forward to seeing you! The number of participants is limited, so please be quick.

  • 30-06-2019 19:00 - 30-06-2019 21:00

    Know Your Rights: A Guide to the German Criminal Justice System & Racial Profiling

    Learn what to do if you are the victim of a racist crime. Gain a better understanding of the german criminal justice system and the issues it has when it comes to racial violence. Know your rights when it comes to racial profiling. This info session is for BIPOC people ONLY.

    Discussion will be led by Biplab Basu from ReachOut Berlin

    ---------------
    This event is part of #BLMBerlin Month – a month long program to connect existing spaces, resources and contacts to organize joint resistance. http://www.blacklivesmatterberlin.de/