Ein Mahnmal im Afrikanischen Viertel?

02-06-2018 - 03-06-2018 Den ganzen Tag
Afrika Akademie / Schwarze Volkshochschule - SVHS
Address: Pohlstraße 60-62, 10785 Berlin, Deutschland

Ein Mahnmal im Afrikanischen Viertel? – Richtlinien für ein Mahnmal zum Kolonialismus (Teil 2)
//Termine und Orte stehen unten//

Das Institut für Kunst im Kontext der UdK Berlin und die Afrika Akademie / Schwarze Volkshochschule laden euch gemeinsam zum zweiten Teil des Seminars ein. Ziel der Zusammenarbeit ist es, ein Rahmenkonzept bzw. Richtlinien einer möglichen Ausschreibung für ein Denk-/Mahnmal zur Kolonialgeschichte zu entwerfen.

Im WS 2017/18 konnten wir mithilfe verschiedener Vorträge und Workshops das Grundwissen rund um die Thematik erwerben und Kontakte mit Organisationen der Afro-Deutschen bzw. Schwarzen Community knüpfen.

Die Idee für das Sommersemester 2018 ist es nun, ein lebendiges und gewissenhaftes Archiv mit Statements verschiedenster Akteur*innen der Afro-Deutschen bzw. Schwarzen Community online zu stellen und dieses nicht nur inhaltlich, sondern auch künstlerisch-gestalterisch ansprechend zu entwerfen. Dieses Archiv soll Zukunftsaussichten eines Mahnmals zum Kolonialismus durch eure Inputs ergänzen. Zu diesem Zweck haben wir ein Interview/Survey-Verfahren entwickelt, welches eine Umfrage, ein freies Gespräch sowie Mind- und Concept-Maps beinhaltet.

Das Ganze findet in einem offenen Seminar statt: Mitglieder der Community und andere Interessierte sind herzlich willkommen und Studierende haben die Möglichkeit Leistungspunkte zu erwerben. Wir freuen uns auch über drop-in-drop-out Teilnehmer*innen. Eine regelmäßige Teilnahme ist für alle, die keine Leistungspunkte benötigen, keine Pflicht.

Das Seminar soll der Geschichtsaufarbeitung dienen und in diesem Kontext und mit dem Fokus der Erarbeitung von Inhalten und Richtlinien, Debatten anstoßen und bereits existierende unterstützen

Wir laden euch ein, gemeinsam mit uns an den Formulierungen der Richtlinien zu arbeiten.

IfKiK & SVHS

Sa-So, 02. und 03.06. 10 – 18 Uhr Blockveranstaltung.

Über zwei Tage hinweg planen wir 5 bis 10 Interviews durchzuführen. Die Interview-Partner*innen werden aufgefordert ihre Meinungen, Wünschen sowie Vorstellungen bezüglich eines Mahnmal zum Kolonialismus zu äußern. Zu jedem Interview werden entsprechende Mind und Concept-Maps zur Visualisierung erstellt. Wir suchen Teilnehmer*innen, die bereit sind, eine Stunde ihrer Zeit einem zukünftigen Mahnmal zu schenken. Anmeldung: k.leko@udk-berlin.de

Standort: 02. Juni auf dem Straßenfest in der Lüderitzstraße ( zukünftig Cornelius-Frederiks-Straße) im Afrikanischen Viertel; 03. Juni, UdK, IfKiK, Einsteinufer 43, 10597 Berlin