Nein zum Aufmarsch von Rassist*innen und Neonazis in Kreuzberg

Leyla Bilge versucht es nochmal – mit einer Neuauflage des rassistischen
‚Frauenmarsch zum Kanzleramt‘ am 9. Juni.

Der vergangene Februar bedeutete für Bilges rassistischen Aufmarsch von überwiegend Männern eine deutliche Niederlage.
Ein starkes Bündnis mobilisierte gegen diesen Fake-Feminismus, der doch nichts anderes ist als anti-muslimische Hetze in Reinform.

Bilge instrumentalisiert Frauenrechte, um auf diesem Ticket die rassistische Hetze der AfD zu verbreiten.

Wir waren viele und haben diesen Aufmarsch im Februar verhindert.

Nun möchte Bilge einen zweiten Versuch starten.
Diesmal versucht sie, ihr zuvor benutztes trojanisches Pferd etwas abzuwandeln und besorgt sich mehrere Rednerinnen, eine ehemalige Bürgerrechtlerin, eine Nonne und eine US-amerikanisch-israelische Journalistin, deren Anwesenheit das
eigentliche Anliegen – gegen Muslim*innen zu hetzen – nur
schlecht verschleiert. Die Speakerinnen verbreiten das stereotype und rassistische Bild eines antisemitischen und frauenfeindlichen Muslim.

Doch wir lassen uns nicht spalten! Unsere Alternative ist Solidarität!

Bei Leyla Bilges letztem Aufruf marschierten Neonazis unter der NPD-Parole ‚Hier marschiert der nationale Widerstand‘ gemeinsam mit Rassist*innen der AfD auf.

Auch diesesmal wird Bilges ‚Frauenmarsch‘ eine Sammlung von
Rassistinnen und Neofaschistinnen werden. Um dem fast ausschließlich männlichen Bild des ersten „Frauenmarsches“ entgegen zu wirken, organisiert Bilge zwei Busse aus
Rheinland-Pfalz und BaWü mit denen Frauen kostenlos befördert werden und wirbt mit einer Shoppingtour vor der Demo.

Lasst uns gemeinsam mit antifaschistischen-, feministischen-, muslimischen-, jüdischen- und kurdischen Organisationen, mit einer starken Beteiligung von Nachbar*innen dafür sorgen, dass auch diesesmal Bilges rassistischer Marsch an unserer Solidarität scheitert.

Die Nachbarschaftsinititative ‚Vielfalt und Toleranz am Mehringplatz‘ und das Bündnis Aufstehen gegen Rassismus – Friedrichshain/Kreuzberg rufen für

Samstag den 9. Juni ab 11 Uhr zu Protestaktionen am Mehringplatz auf.

Massenhafter Frühstück gegen AfD, Leyla Bilge und Neonazis auf
dem Mehringplatz ab 11 Uhr

Und ab 14 Uhr beginnt eine Kundgebung mit Redebeiträgen.

Es ist gut, schon zum Frühstück da zu sein und den Mehringplatz zu bevölkern, bevor der rassistische ‚Frauenmarsch‘ beginnt

Sei dabei!

No to the march of racists and Neo-Nazis in Kreuzberg

Leyla Bilge is at it again – with a relaunch of the racists ’women’s march to the Kanzleramt’ on 9 June.

Last February, Bilge’s racist demo of mainly men experienced a clear defeat. A strong alliance mobilised against this fake-feminism, which is nothing more than anti-Muslim agitation. Bilge instrumentalises women’s rights to spread the racist hatred of the AfD.

We were many and we stopped the demo in February. Now Bilge is making a second attempt. This time she has modified her previous trojan horse and has procured several speakers: a former civil rights campaigner, a nun and a US-American Israeli journalist, whose presence still has only one barely disguised purpose – to stir up hatred against Muslims. The speakers propagate the stereotype and racist picture of anti-semitic and sexists Muslims.

But we won’t let ourselves be divided. Our answer is solidarity!

Following Leyla Bilge’s last call to action, Neo-Nazis marched under the NPD slogan “the national resistance is marching here” together with racists of the AfD. This time Bilge’s “’women’s march’ will once more be a meeting point for racists and Neo-fascists. To try to obscure the almost wholly male picture of the first ‘women’s march’, Bilge is organising 2 buses from Rheinland-Pfalz and Baden-Württemberg in which women will be paid to travel and invited to a shopping tour before the demo.

Together with anti-fascist, feminist, Muslim, Jewish and Kurdish organisation, with a large presence of neighbours, let’s make sure that also this time Bilge’s racist march is defeated by our solidarity.

The neighbourhood organisation ‚Vielfalt und Toleranz am Mehringplatz‘ (diversity and tolerance at Mehringplatz) and the alliance Aufstegeb gegen Rassismus – Friedrichshain-Kreuzberg has called a protest action at Mehringplatz for Saturday 9 June from 11 o’clock onwards.

At 11 o’clock there will be a mass breakfast against the AfD, Leyla Bilge and Neo-Nazis
And at 2pm a rally with speakers will start.
It would be great if we already inhabit Mehringplatz for breakfast, before the racist ‘women’s march’ starts.

Be there